1. 10 Praktische Tipps zur Architekturfotografie
  2. Was die Zukunftsangst mit uns macht und wie wir uns helfen können
  3. Wo Sie Hilfe bei Schlafapnoe bekommen können
  4. Wie ein Sparring Partner die Blickwinkel auf betriebliche Probleme verändern kann
  5. Wie die Festigkeit von Rohrkupplungen immer weiter verbessert wurde
  6. Die Verbreitung von Cloud Lösungen in sensiblen Branchen
  7. Das sind Einsatzgebiete von einem Kugellager wo man es meist nicht erwartet
  8. 5 beliebte Reiseziele in der Schweiz, wo Sie mit Wohnwagen gut Urlaub machen können
  9. Die Entwicklung vom Immobilienpreisspiegel in der Schweiz 2021 durch Corona
  10. Wie Sie Ihre Logitik durch ein Coillager optimieren können und so wirtschaftlicher werden
  11. Deshalb bieten T Eisen Heringe mehr Zugkraft als klassische Zeltheringe
  12. Wie Sie die Patientendosis mit der Messkammer digital analysieren und gesetzeskonform dokumentieren
  13. Wie es die Marke ISEKI geschafft hat in Deutschland innerhalb der Nische Kleintraktoren so groß zu werden.
  14. Wie Profi Fensterreinigungsmittel mit Lotuseffekt in den letzten Jahren weiterentwickelt wurden
  15. Diese Übungen nach einer Prostata OP können Ihnen helfen wieder fit zu werden
  16. Die perfekte Hochzeitslocation finden – Der 7 Schritte Plan
  17. Warum die Autoklaven Sterilisation in keinem Hygienebereich fehlen sollte
  18. So gesund ist ein Mini Trampolin für die ganze Familie
  19. Das versteht man unter der Bezeichnung Kompaktschlepper
  20. Wie ein Email Automations Tool den Arbeitsalltag erleichtern kann
  21. Kreative Ideen für Werbegeschenke zu Ostern für Mitarbeiter & Kunden
  22. 5 Elemente einer erfolgreichen Branding Marketing Strategie
  23. Wie deutsche Unternehmen den Recyclingprozess optimieren
  24. Warum Kinder draußen spielen sollten
  25. Bei diesen Anwendungsgebieten ist eine genaue Füllstandsmessung wichtig
  26. Die Funktionsweise von Vape Pod Systemen
  27. Wie Holzmöbel und Holzelemente das Raumklima verbessern
  28. Deshalb ist Jumping Fitness so gut für Deine Gesundheit
  29. Darauf sollten Sie beim Kauf von Kinderzimmermöbeln unbedingt achten
  30. Die Funktionsweise von EKG Geräten kurz und verständlich erklärt
  31. Unternehmensfinanzierungen – über das klassische Bankdarlehen hinaus
  32. Wie Sie Ihre Firmen Telefonie professionell ins Homeoffice übertragen
  33. Was Schlafapnoe ist und was Sie dagegen tun können
  34. Wie sich das Berufsbild des Freelancers im 21. Jahrhundert entwickelt hat
  35. Was versteht man unter einer Organuhr und was hat es dabei mit der Lunge zu tun
  36. Wie sich das Reiseverhalten durch Corona dauerhaft verändern könnte
  37. Wie Klärschlammverbrennung die Grüne Energiegewinnung fördern kann
  38. Diese Pflanzen sind besonders bienenfreundlich
  39. Wie Menschen seit Urzeiten mit Tieren kommunizieren können
  40. Wie die Corona Lockdowns der Tierwelt zugute kommen
  41. 10 Tipps wie Sie Ihren Garten richtig winterfest machen
  42. Wie krank sind deutsche Wälder wirklich und was wir alle tun können
  43. Bei diesen Themen sind wir im Bereich Forschung in Europa besonders stark
  44. Wie sich ein großer Garten auf den Wert einer Immobilie auswirkt
  45. Auswirkungen von Corona aufs Gedächtnis – Das wird beobachtet
  46. Deshalb sind Touren mit einem geschichtlichen Rückblick ins dritte Reich bei Touristen so gefragt
  47. Deshalb ist Propylen so wichtig für die Industrie
  48. 5 unschlagbare Argumente für Immobilien im Grünen
  49. Übersetzungen durch EDV oder Mensch – Wie gut ist die Technik wirklich?
  50. 5 Tipps die Sie beim Kauf von einem guten Jagdmesser beachten sollten
  51. Every pleasure is to be

 393 Aufrufe,  1 Heute

Röntgengeräte sind in der Medizin so weit verbreitet, dass sie zur absoluten Routine gehören. Vermutlich wurde bereits jeder Erwachsene in Deutschland mindestens einmal im Leben per Röntgen untersucht.

Die Technik ist alt und bewährt. Allerdings weiß man auch seit je her, dass die Bildgebung nur dadurch möglich wird, dass Radioaktivität eingesetzt wird. Wie stellen also Arztpraxen sicher, dass die Patienten unbeschadet untersucht werden? Vor allem, wenn es öfter passiert?

Wie wird die Radioaktivität im Röntgen richtig dosiert?

In Fachkreisen haben Experte ein Messverfahren ermittelt. Bei diesem wird das sogenannte Dosisflächenprodukt berücksichtigt. Dieses Dosisflächenprodukt wird als Einheit verwendet, um zu berechnen, wie viel Strahlung auf einer bestimmten Oberfläche auftreten darf bzw. aufgetreten ist. In der Dosimetrie wird dabei auf Technologien zurückgegriffen, die eine solche Messung sehr exakt ermöglichen. Eines davon sind die Ionisationskammern.

Wie funktioniert eine Ionisationskammer?

Eine Dosisflächenprodukt Messkammer besteht aus einer recht einfachen Technologie. Auf einer Art Kassette sind Kondensatorplatten angebracht. Sie werden dort am Röntgen Apparat befestigt, wo die radioaktive, ionisierte Strahlung austritt. Das heißt, der Strahl läuft einfach zwischen den Platten durch. Diese wiederum beginnen sich durch die Nähe aufzuladen.

Mit Hilfe eines Messgerätes wird dann die Veränderung der Ladung in den Platten erfasst. Daran erkennt man schnell, ob die Dosis am Röntgengerät die richtige war und dass sie zu dem passt, was vorher eingestellt wurde. Die Korrektheit dieser Funktion wird in regelmäßigen Tests geprüft. Sie sind vom Gesetz vorgegeben und müssen zu fest bestimmten Zeiträumen wiederholt werden.

Was die Dokumentation der Strahlung angeht, wird heute auf digitale Technik zurückgegriffen. Das Messgerät, welches die Strahlung aus den Kondensatoren erfasst, ist mit einem Netzwerk verbunden. So kann die Software die Messergebnisse direkt in die dafür vorgesehen Datenbank übertragen. Auf diesem Wege lassen sich alle Röntgenbehandlungen der Vergangenheit im Nachhinein überprüfen. Die Daten werden aufgrund gesetzlicher Vorgaben langfristig gespeichert. Noch Jahre später könnten Patienten also nachsehen, ob bei ihnen eine zu hohe Dosis eingesetzt wurde.

Derartige Messtechnolgien werden aber nicht nur im Nachhinein genutzt. Sie sind auch dafür wichtig, um vor der Untersuchung Einstellungen durchführen zu können. Denn jeder Patient ist anders und benötigt eine andere Menge Strahlung. Klar, dass man ein Kleinkind und dessen Lunge nicht mit der Menge durchleuchten kann, die bei einem Erwachsenen erforderlich ist. Zudem gibt es auch Unterschiede, ob es sich um eine Frau mit 50 kg handelt, oder eine 2-Meter-Mann, der über 130 kg wiegt. Der Grundsatz lautet immer: so wenig wie möglich, so viel wie nötig.

Banner Content

Verwandte Beiträge

Keine verwandten Beiträge vorhanden

bienenberg-blog.ch – Ihr Blog

Herzlich Willkommen auf dem Blog bienenberg-blog.ch! Bei uns finden Sie spannende und aktuelle News, interessante Beiträge über Gesundheit, Pflanzen und Tiere. Außerdem haben wir auch hilfreiche Tipps und Trends aus aktuellen Forschungen parat.