1. Warum die landwirtschaftliche Tierhaltung mehr Kommunikation braucht
  2. Private Pferdehaltung – Das sollten Sie beachten
  3. Eignet sich Klärschlamm als Dünger?
  4. Rindenmulch oder Hackschnitzel – Gartenpflege leicht gemacht
  5. Wie wird radioaktiver Abfall in Deutschland entsorgt?
  6. Tipps, wie Sie erfolgreich eine Gartenparty planen
  7. 10 Praktische Tipps zur Architekturfotografie
  8. Was die Zukunftsangst mit uns macht und wie wir uns helfen können
  9. Wo Sie Hilfe bei Schlafapnoe bekommen können
  10. Wie ein Sparring Partner die Blickwinkel auf betriebliche Probleme verändern kann
  11. Wie die Festigkeit von Rohrkupplungen immer weiter verbessert wurde
  12. Die Verbreitung von Cloud Lösungen in sensiblen Branchen
  13. Das sind Einsatzgebiete von einem Kugellager wo man es meist nicht erwartet
  14. 5 beliebte Reiseziele in der Schweiz, wo Sie mit Wohnwagen gut Urlaub machen können
  15. Die Entwicklung vom Immobilienpreisspiegel in der Schweiz 2021 durch Corona
  16. Wie Sie Ihre Logitik durch ein Coillager optimieren können und so wirtschaftlicher werden
  17. Deshalb bieten T Eisen Heringe mehr Zugkraft als klassische Zeltheringe
  18. Wie Sie die Patientendosis mit der Messkammer digital analysieren und gesetzeskonform dokumentieren
  19. Wie es die Marke ISEKI geschafft hat in Deutschland innerhalb der Nische Kleintraktoren so groß zu werden.
  20. Wie Profi Fensterreinigungsmittel mit Lotuseffekt in den letzten Jahren weiterentwickelt wurden
  21. Diese Übungen nach einer Prostata OP können Ihnen helfen wieder fit zu werden
  22. Die perfekte Hochzeitslocation finden – Der 7 Schritte Plan
  23. Warum die Autoklaven Sterilisation in keinem Hygienebereich fehlen sollte
  24. So gesund ist ein Mini Trampolin für die ganze Familie
  25. Das versteht man unter der Bezeichnung Kompaktschlepper
  26. Wie ein Email Automations Tool den Arbeitsalltag erleichtern kann
  27. Kreative Ideen für Werbegeschenke zu Ostern für Mitarbeiter & Kunden
  28. 5 Elemente einer erfolgreichen Branding Marketing Strategie
  29. Wie deutsche Unternehmen den Recyclingprozess optimieren
  30. Warum Kinder draußen spielen sollten
  31. Bei diesen Anwendungsgebieten ist eine genaue Füllstandsmessung wichtig
  32. Die Funktionsweise von Vape Pod Systemen
  33. Wie Holzmöbel und Holzelemente das Raumklima verbessern
  34. Deshalb ist Jumping Fitness so gut für Deine Gesundheit
  35. Darauf sollten Sie beim Kauf von Kinderzimmermöbeln unbedingt achten
  36. Die Funktionsweise von EKG Geräten kurz und verständlich erklärt
  37. Unternehmensfinanzierungen – über das klassische Bankdarlehen hinaus
  38. Wie Sie Ihre Firmen Telefonie professionell ins Homeoffice übertragen
  39. Was Schlafapnoe ist und was Sie dagegen tun können
  40. Wie sich das Berufsbild des Freelancers im 21. Jahrhundert entwickelt hat
  41. Was versteht man unter einer Organuhr und was hat es dabei mit der Lunge zu tun
  42. Wie sich das Reiseverhalten durch Corona dauerhaft verändern könnte
  43. Wie Klärschlammverbrennung die Grüne Energiegewinnung fördern kann
  44. Diese Pflanzen sind besonders bienenfreundlich
  45. Wie Menschen seit Urzeiten mit Tieren kommunizieren können
  46. Wie die Corona Lockdowns der Tierwelt zugute kommen
  47. 10 Tipps wie Sie Ihren Garten richtig winterfest machen
  48. Wie krank sind deutsche Wälder wirklich und was wir alle tun können
  49. Bei diesen Themen sind wir im Bereich Forschung in Europa besonders stark
  50. Wie sich ein großer Garten auf den Wert einer Immobilie auswirkt
  51. Auswirkungen von Corona aufs Gedächtnis – Das wird beobachtet
  52. Deshalb sind Touren mit einem geschichtlichen Rückblick ins dritte Reich bei Touristen so gefragt
  53. Deshalb ist Propylen so wichtig für die Industrie
  54. 5 unschlagbare Argumente für Immobilien im Grünen
  55. Übersetzungen durch EDV oder Mensch – Wie gut ist die Technik wirklich?
  56. 5 Tipps die Sie beim Kauf von einem guten Jagdmesser beachten sollten
  57. Every pleasure is to be

Anzeige

Wer darüber nachdenkt, Pferde bei sich halten zu wollen, sollte einige Dinge beachten. Es ist von vielen Menschen der Traum, Pferde direkt bei sich zu Hause stehen zu haben. Seine Pferde direkt bei sich zu haben und sich um sie zu kümmern ist auch eine tolle Sache, dennoch gibt einige Dinge, die Ihnen darüber bewusst sein müssen. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, ist dieser Beitrag perfekt für Sie.

Die private Pferdehaltung ist mit viel Arbeit und viel Verantwortung verbunden. Daher ist es wichtig, dass einem vorab bewusst ist, worauf man sich einlässt. Es ist wichtig, dass die private Pferdehaltung dem Pferd gegenüber artgerecht ist. Die Tiere haben nicht wenig Ansprüche, die es zu erfüllen gilt. In diesem Blog erfahren Sie die wichtigsten Sachen über dieses Thema.

Rechtliche Voraussetzungen in Deutschland

Natürlich sollte auch alles rund um das Rechtliche geklärt sein. Eine Erlaubnis vom Veterinäramt ist nicht in jedem Fall notwendig. Wenn es sich um eine reine Privathaltung handelt, muss meistens keine Erlaubnis eingeholt werden. Anders ist es bei Reitbetriebe, Pferdezucht und Pferdepensionen. Zwingend zu beachten ist das Tierschutzgesetz. Darin ist unter anderem festgehalten, dass sich um das Wohlergehen des Pferdes gekümmert werden muss.

Auch ausreichend Kenntnisse über die Bedürfnisse der Tiere müssen vorhanden sein. Wenn Sie die Tiere direkt am Haus haben möchten, müssen Sie sich vorab informieren, ob das Grundstück dafür zugelassen ist. Dies erfahren Sie im Baugesetzbuch (BauGB). Die Anforderungen des Tierschutzgesetzes müssen ebenfalls eingehalten werden.

Artgerechte Haltung

Die artgerechte Tierhaltung ist ein wichtiger Punkt und die Voraussetzung für die Pferdehaltung. Jeder Pferdefreund möchte, dass es dem Tier so gut wie möglich geht und daher sollte sich ausreichend über die artgerechte Haltung von Pferden erkundigt werden. Zu einer artgerechten Haltung gehören die richtige Ernährung, ausreichend Auslauf, die Pflege und der Kontakt zu Artgenossen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zur artgerechten Haltung gehört, dass die Boxen genügend groß sind und ausreichend Licht zulassen. Die Luft muss in den Boxen und den Unterständen ebenfalls gut sein. Die tägliche Säuberung der Boxen, Unterstände und Koppeln gehört ebenfalls dazu. Zusätzlich müssen der Auslauf und der Unterstand gut gesichert sein. Es sollten keine Gegenstände vorhanden sein, die eine Gefahr für das Pferd darstellen. Ein Pferd sollte immer die Möglichkeit haben, sich ausruhen zu können.

Weide

Wenn Sie eine Weide einzäunen, müssen Sie darauf achten, dass diese eine ausreichende Fläche vorweist. Zudem sollte sie auf Pflanzen kontrolliert werden, die giftig für Pferde sein könnten. Ein Wetter geschützter Bereich sollte auch auf der Weide vorhanden sein. Die Pferde müssen sich vor starker Sonne, Wind und Regen schützen können. Hierzu eignet sich zum Beispiel ein Weidezelt sehr gut. Natürlich muss die Weide gut eingezäunt sein. Die Gefahr, dass ein Pferd ausreißen könnte, sollte möglichst gering gehalten werden, um Unfälle zu vermeiden. Sauberes und frisches Wasser muss dem Pferd zu jeder Zeit zur Verfügung stehen. Vor allem Pferde, die viel Heu zu sich nehmen, benötigen reichlich an Wasser.

Futter

Wer sein Pferd nicht richtig füttert, geht die Gefahr von ernsthaften Krankheiten wie zum Beispiel einer Kolik ein. Die Fütterung sollte individuell an das Pferd angepasst sein. Dennoch gibt es Grundlagen der richtigen Pferdefütterung. Es ist wichtig, dass die Darmtätigkeit und die Ausschüttung von Verdauungssäften stetig angeregt werden. Dies geschieht durch das Fressen von Heu, Maissilage, Stroh und Gras-/Heusilage. Die Fresspause sollte nicht länger als drei Stunden sein. Ansonsten kann der Verdauungstrakt nicht ordentlich arbeiten und es kommt zu Koliken.

Häufig wird den Tieren Kraftfutter hinzugefüttert. Manche Pferde benötigen mehr Energie, die man mit dem Kraftfutter hinzufüttern kann. Die Menge und die Art des Kraftfutters sollten Sie ebenfalls individuell auf das Pferd anpassen. Manche Pferde benötigen Futterergänzungsmittel. Dies kann vor allem bei kranken Pferden der Fall sein oder in bestimmten Situationen. Oft ist es hilfreich ein Blutbild machen zu lassen, um feststellen zu können, was dem Tier fehlt. Auch wichtig ist das Saftfutter. Dazu gehören zum Beispiel Äpfel, Möhren und frisches Gras.

Beschäftigung und genügend Auslauf

Ein Pferd benötigt ausreichend Bewegung. Es sind Steppentiere und in der Natur bewegen sie sich ca. 16 bis 17 Stunden. Die meiste Zeit im langsamen Schritttempo. Zu wenig Bewegung macht die Tiere krank. Natürlich benötigt auch hier jedes Pferd unterschiedlich viel Bewegung. Ein altes Pferd läuft in der Regel nicht so viel, wie ein junges Tier. Trotzdem muss die Möglichkeit der Bewegung vorhanden sein. Die Beschäftigung der Tiere ist auch nicht zu vergessen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Pferden ausreichend Beschäftigung zu bieten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Möglichkeit ist, auf der Weide natürliche Hindernisse aufzubauen. Das können zum Beispiel Baumstämme oder Zweige sein. Wichtig ist nur, dass ein Pferd sich daran nicht verletzen kann. Eine weitere Beschäftigung ist natürlich die Bodenarbeit oder das Reiten. Beides sollte pferdegerecht gehandhabt werden. Junge Pferde spielen zudem noch sehr gerne und haben gerne Gesellschaft von ungefähr gleichaltrigen Pferden. So beschäftigen sich die jungen Pferde auch gut untereinander. Im Winter sind die meisten Pferde nicht ausgelastet, weil ihnen die Bewegung fehlt. Oftmals verbringen sie Stunden nur im Stehen auf einem kleinen Paddock oder im Stall. Hier sollten Sie dafür sorgen, dass sich das Pferd trotz schlechtem Wetter genügend bewegen kann. Bodenarbeit reicht meistens schon aus.

Die Finanzierung

Niemand redet gerne über Geld, aber in diesem Fall sollte man die finanziellen Aspekte definitiv durchgehen. Die Kosten für den Aufbau eines kleinen Hofes sind relativ hoch. Zudem kommen monatliche Kosten auf Sie zu. Diese sind in der Regel auch nicht wenig. Heu, Einstreu, Versicherung, Wasser und die eigentlichen Kosten für das Pferd kommen auf einen zu. Auch Reparaturkosten sollten bedacht werden. Zusätzlich ist es empfehlenswert Rücklagen zu haben, um im Notfall einen Klinikaufenthalt des Pferdes oder größeren Schäden bezüglich der Pferdehaltung bezahlen zu können. Mit Preisschwankungen von dem Einstreu, Heu etc. muss zu rechnen sein. Je nachdem, wie viele Pferde man besitzt, fallen die monatlichen Kosten natürlich unterschiedlich hoch aus.

Fazit

Sie sehen also, dass die private Pferdehaltung viel Arbeit, Geld und Zeit beansprucht. Unmöglich ist es aber nicht. Mit einem gut durchstrukturierten Plan ist es möglich, seinen Traum von der Pferdehaltung zu erfüllen. Die private Pferdehaltung bringt natürlich auch ein paar Vorteile mit sich. Zum Beispiel spart man Spritkosten. Zudem ist man direkt beim Pferd, wenn dieses krank sein sollte. Sie können zudem selbst bestimmen, wer auf dem Hof sein darf und wer nicht. So können Streitigkeiten, die oft in Ställen vorkommen, vermieden werden. Auch die individuell auf das Pferd angepasste Haltung ist wesentlich leichter umzusetzen. Die Arbeit, die anfällt, ist meistens draußen und somit bekommt man reichlich frische Luft ab. Wie bei den meisten Dingen gibt es Vor- und Nachteile. Ob es sich eignet, eine private Pferdehaltung anzufangen, muss jeder für sich selbst wissen.

Banner Content

Verwandte Beiträge

Keine verwandten Beiträge vorhanden

bienenberg-blog.ch – Ihr Blog

Herzlich Willkommen auf dem Blog bienenberg-blog.ch! Bei uns finden Sie spannende und aktuelle News, interessante Beiträge über Gesundheit, Pflanzen und Tiere. Außerdem haben wir auch hilfreiche Tipps und Trends aus aktuellen Forschungen parat.