1. Warum die landwirtschaftliche Tierhaltung mehr Kommunikation braucht
  2. Private Pferdehaltung – Das sollten Sie beachten
  3. Eignet sich Klärschlamm als Dünger?
  4. Rindenmulch oder Hackschnitzel – Gartenpflege leicht gemacht
  5. Wie wird radioaktiver Abfall in Deutschland entsorgt?
  6. Tipps, wie Sie erfolgreich eine Gartenparty planen
  7. 10 Praktische Tipps zur Architekturfotografie
  8. Was die Zukunftsangst mit uns macht und wie wir uns helfen können
  9. Wo Sie Hilfe bei Schlafapnoe bekommen können
  10. Wie ein Sparring Partner die Blickwinkel auf betriebliche Probleme verändern kann
  11. Wie die Festigkeit von Rohrkupplungen immer weiter verbessert wurde
  12. Die Verbreitung von Cloud Lösungen in sensiblen Branchen
  13. Das sind Einsatzgebiete von einem Kugellager wo man es meist nicht erwartet
  14. 5 beliebte Reiseziele in der Schweiz, wo Sie mit Wohnwagen gut Urlaub machen können
  15. Die Entwicklung vom Immobilienpreisspiegel in der Schweiz 2021 durch Corona
  16. Wie Sie Ihre Logitik durch ein Coillager optimieren können und so wirtschaftlicher werden
  17. Deshalb bieten T Eisen Heringe mehr Zugkraft als klassische Zeltheringe
  18. Wie Sie die Patientendosis mit der Messkammer digital analysieren und gesetzeskonform dokumentieren
  19. Wie es die Marke ISEKI geschafft hat in Deutschland innerhalb der Nische Kleintraktoren so groß zu werden.
  20. Wie Profi Fensterreinigungsmittel mit Lotuseffekt in den letzten Jahren weiterentwickelt wurden
  21. Diese Übungen nach einer Prostata OP können Ihnen helfen wieder fit zu werden
  22. Die perfekte Hochzeitslocation finden – Der 7 Schritte Plan
  23. Warum die Autoklaven Sterilisation in keinem Hygienebereich fehlen sollte
  24. So gesund ist ein Mini Trampolin für die ganze Familie
  25. Das versteht man unter der Bezeichnung Kompaktschlepper
  26. Wie ein Email Automations Tool den Arbeitsalltag erleichtern kann
  27. Kreative Ideen für Werbegeschenke zu Ostern für Mitarbeiter & Kunden
  28. 5 Elemente einer erfolgreichen Branding Marketing Strategie
  29. Wie deutsche Unternehmen den Recyclingprozess optimieren
  30. Warum Kinder draußen spielen sollten
  31. Bei diesen Anwendungsgebieten ist eine genaue Füllstandsmessung wichtig
  32. Die Funktionsweise von Vape Pod Systemen
  33. Wie Holzmöbel und Holzelemente das Raumklima verbessern
  34. Deshalb ist Jumping Fitness so gut für Deine Gesundheit
  35. Darauf sollten Sie beim Kauf von Kinderzimmermöbeln unbedingt achten
  36. Die Funktionsweise von EKG Geräten kurz und verständlich erklärt
  37. Unternehmensfinanzierungen – über das klassische Bankdarlehen hinaus
  38. Wie Sie Ihre Firmen Telefonie professionell ins Homeoffice übertragen
  39. Was Schlafapnoe ist und was Sie dagegen tun können
  40. Wie sich das Berufsbild des Freelancers im 21. Jahrhundert entwickelt hat
  41. Was versteht man unter einer Organuhr und was hat es dabei mit der Lunge zu tun
  42. Wie sich das Reiseverhalten durch Corona dauerhaft verändern könnte
  43. Wie Klärschlammverbrennung die Grüne Energiegewinnung fördern kann
  44. Diese Pflanzen sind besonders bienenfreundlich
  45. Wie Menschen seit Urzeiten mit Tieren kommunizieren können
  46. Wie die Corona Lockdowns der Tierwelt zugute kommen
  47. 10 Tipps wie Sie Ihren Garten richtig winterfest machen
  48. Wie krank sind deutsche Wälder wirklich und was wir alle tun können
  49. Bei diesen Themen sind wir im Bereich Forschung in Europa besonders stark
  50. Wie sich ein großer Garten auf den Wert einer Immobilie auswirkt
  51. Auswirkungen von Corona aufs Gedächtnis – Das wird beobachtet
  52. Deshalb sind Touren mit einem geschichtlichen Rückblick ins dritte Reich bei Touristen so gefragt
  53. Deshalb ist Propylen so wichtig für die Industrie
  54. 5 unschlagbare Argumente für Immobilien im Grünen
  55. Übersetzungen durch EDV oder Mensch – Wie gut ist die Technik wirklich?
  56. 5 Tipps die Sie beim Kauf von einem guten Jagdmesser beachten sollten
  57. Every pleasure is to be

In der Werbung hieß es schon in den 1960-ern, dass das eine oder andere Waschmittel perfekt weiß bzw. perfekt sauber wäscht. Da fragt man sich natürlich, warum dennoch viel Geld in die Weiterentwicklung gesteckt wurde. Gut, so ist eben Marketing. Eine Verbesserung ist nämlich immer möglich, gerade weil es immer wieder neue technische Möglichkeiten gibt. Ähnlich liegt der Fall beim Fensterreiniger. Auch hier hat sich über die Jahre immens viel getan, ebenso bei anderen Reinigungsmitteln. Wir geben einen kleinen Überblick.

Fensterreiniger – warum wird er immer besser?

Vor einigen Jahrzehnten bestanden Fensterreiniger und Glasreiniger vor allem aus Tensiden, welche in der Lage waren Fette in Wasser aufzulösen. Die meisten Reiniger arbeiten noch heute nach dem Prinzip. Sie vermischen sich mit dem Schmutz auf der Oberfläche und lösen ihn dann nachhaltig auf. Ohne Öl und Fett würde sonst einfaches Wasser reichen, um Glas zu reinigen.

Nun gibt es mit Glas jedoch ein besondere Herausforderung. Fenster sollen komplett transparent sein, Spiegel sollten möglichst streifenfrei sein, damit sie schön anzusehen sind. Problem dabei ist, dass Wasser an der Oberfläche schnell vertrocknet. Dort hinterlässt es weiße Rückstände. Sie resultieren aus dessen natürlichem Kalkgehalt.

Somit gingen Hersteller dazu über destilliertes Wasser inklusive Fettlöser in eine Flasche oder als Spray abzufüllen. Ein solches Konzentrat löste den Schmutz auf und zudem blieben die Streifen aus. Alternativ dazu wurde Essig oder Zitronensäure beigesetzt. Dieser Bestandteil löst den Kalk des Wassers auf. So war der Stand der Technik, den unsere Großmütter bzw. Eltern miterlebten.

Schluss war da noch lange nicht, so berichten uns die Profis von der Fensterreinigung Zürich. Die Hersteller waren sehr aktiv und entwickelten ihre Glasreiniger weiter. Heute gibt es Konzentrate, die den sogenannten Lotuseffekt ausnutzen.

Der Lotuseffekt entsteht normalerweise durch eine spezielle Behandlung von Glas. Man spricht auch von der Nanoversiegelung. Bei Brillengläsern wird dieser Schritt bereits bei der Herstellung integriert. Allerdings stellte man fest, dass man ihn auch nachträglich erzeugen kann. Somit ist es möglich dem Glasreiniger Konzentrat in der Flasche oder im Spray die erforderlichen Bestandteile zuzusetzen. Hintergrund dieser äußerst ausgeklügelte Nanotechnologie ist, dass die Oberfläche dahingehend verändert wird, dass Flüssigkeit nicht haften bleiben kann. Sie perlt einfach ab und nimmt dabei die Schmutzpartikel mit.

Als Normalverbraucher lässt sich dieser Effekt übrigens auf natürlichem Wege erzielen. Wer die Scheiben mit einer frisch geschnittenen Kartoffel einreibt und den Saft mit einem Lappen verteilt, der erzielt ein ähnliches Ergebnis. Das heißt, es muss nicht immer giftige Chemie hinter jedem Fortschritt auf diesem Gebiet stecken. Tricks von Mutter Natur werden im Labor einfach durch synthetische Stoffe nachgestellt.

Im Gegensatz zum Brillenglas, hält die Wirkung vom Reiniger auf Glasflächen nicht ewig. Daher ist es erforderlich immer wieder nachzusprühen. Wer das macht, der hat dauerhaft streifenfreie, saubere Fensterscheiben oder Spiegel im Haus. Heutzutage sind Reiniger mit diesem Wirkprinzip sehr verbreitet. Vor allem im Bereich der Gastronomie und dort, wo Profis Fenster reinigen. Je schneller die Scheiben sauber werden und je länger sie halten, desto positiver wird die Arbeit vom Auftraggeber beurteilt. Fortschritt lohnt sich auf jeden Fall.

Banner Content

Verwandte Beiträge

Keine verwandten Beiträge vorhanden

bienenberg-blog.ch – Ihr Blog

Herzlich Willkommen auf dem Blog bienenberg-blog.ch! Bei uns finden Sie spannende und aktuelle News, interessante Beiträge über Gesundheit, Pflanzen und Tiere. Außerdem haben wir auch hilfreiche Tipps und Trends aus aktuellen Forschungen parat.